Allgemeines, Für Frauen

Schnäppchenjagd – Wintermantel

Hurra … endlich zieht der Winter in Deutschland ein. Und der Schlußverkauf der Wintermode hat bereits begonnen. Der perfekte Zeitpunkt um einen Wintermantel zu finden und dabei noch Geld zu sparen. Denn ein hochwertiger Mantel hat seinen Preis, und da freut sich der Geldbeutel über das ein oder andere Angebot.

Doch damit das Schnäppchen nicht zum Schrankhüter wird, habe ich 3 schnelle Tipps für Sie zusammengestellt:

1. FARBE: Sich für eine Basisfarbe zu entscheiden ist von Vorteil, wenn man den Mantel vielseitig kombinieren möchte. Also nach Blau, Schwarz, Grau, neutralem Beige und Cameltönen Ausschau halten.

2. SCHNITT & LÄNGE: Derzeit sind immer noch Mäntel in H-Form, also ohne Taillierung oder sogar O-Shape, zu finden. Für kleine Frauen sollte ein solcher Mantel nicht zu weit ausfallen und nicht länger als mitte Oberschenkel sein. Große Frauen können auch zu längeren Mänteln greifen, und diese in der aktuellen Oversize-Silhouette wählen.

Der Trend geht jedoch allmählich wieder hin zur Taillienbetonung. Wer sich also für die kommenden Jahre eindecken möchte, sollte sich für den klassisch, taillierten Mantel in Blazerform entscheiden. Weiterhin aktuell bleiben Bindegürtel und große Kragen.

3. MUSTER oder UNI: Gemusterte Mäntel sind modern, allerdings weniger vielseitig kombinierbar. Ein wirklich zeitloses Model ist daher der einfarbige Mantel. Langweilig müssen diese dennoch nicht sein. Kontraste im Materialmix und besondere Nahtführungen sorgen für Raffinesse.

Wintermantel

Noch unsicher welcher Mantel der Richtige für Sie ist? In einem Personal Shopping kann ich Sie unterstützen.

Die Collagen habe ich mit Polyvore erstellt.

Allgemeines

Einkaufen mit Köpfchen …

Kennen Sie das? 3 Meter Schrank, vollgestopft mit Kleidung … und dennoch nicht’s anzuziehen?

Die Gründe: Fehlendes Wissen welche Farben und Schnitte geeignet sind. Und das planlose Einkaufen. – Sich treiben lassen, ein hübsches Teilchen finden. Und wenn es passt, landet es in der Tüte. – Das ist zwar bequem, führt aber auf Dauer zu Fehlkäufen und Frust vor dem Kleiderschrank.

STOP!

Habe Sie bisher vor dem Weg zur Kasse überlegt wie Sie das neue Kleidungsstück kombinieren können? Und zwar mit der vorhandenen Garderobe?

So kauft der Profi ein: Ich überlege mir bereits im Geschäft mindestens 2, besser 3 oder sogar mehr unterschiedliche Outfits mit dem entsprechenden Kleidungsstück. Wenn ich diese Vielfalt sehe, wird es gekauft und Zuhause überprüft! Bevor ich Etiketten entferne und das neue Kleidungsstück in den Schrank hänge, wird es noch einmal angezogen und kombiniert. Hat es den Test bestanden, darf es bleiben. Wenn nicht, wird es zurückgegeben. Führt man dies konsequent durch, baut man sukzessive eine in sich vielseitig kombinierbare Garderobe auf. Auch das morgendliche Styling fällt leicht.

Foto

Die Voraussetzung für zielgerichtetes Einkaufen ist also das Wissen was einem steht. Eine Stilberatung und Farbberatung ist eine wichtige Basis. Hier lernen Sie mit Köpfchen einzukaufen. Übrigens, … achtung Schnäppchenjäger … kaufen Sie nur reduzierte Kleidungsstücke mit denen Sie auch zu regulärem Preis liebäugeln würden!